Klinische Studien

Neben der Weiterentwicklung der chirurgischen Therapiemöglichkeiten bei kolorektalen Karzinomen wie z.B. den minimalinvasiven Operationsmethoden hat sich in den letzten Jahren auch das Spektrum der begleitenden Therapien enorm erweitert.

Nicht zuletzt ist dieser Erfolg zahlreichen fundierten klinischen Studien zu verdanken. Das Darmzentrum Dachau hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, durch die Teilnahme an solchen klinischen Studien an der Weiterentwicklung neuer Therapieansätze mitzuhelfen, um die Behandlungsmöglichkeiten für Darmkrebserkrankte in Zukunft noch weiter zu verbessern. Moderne Therapieverfahren kommen den Studienpatienten dabei unmittelbar zugute, überprüft werden also Ergänzungen zur Standardtherapie.

Die Teilnahme an solchen Studien ist selbstverständlich freiwillig. Das Darmzentrum Dachau beteiligt sich ausschließlich an klinischen Studien, die von einer unabhängigen Ethikkommission geprüft und genehmigt worden sind und für die ein Ethik-Votum vorliegt. Für Patienten, die an einer therapeutischen Studie teilnehmen, wird zusätzlich ein Versicherungsschutz abgeschlossen.

Aktuelle Studien des Darmzentrum Dachau finden Sie hier.

Über uns

Im Cancer Center Dachau wird unter einem Dach eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen sicher gestellt. Der Patient mit seinen Sorgen, Wünschen und Bedürfnissen steht hierbei im Mittelpunkt. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen allen Fachrichtungen, dem stationären und ambulanten Bereich sowie den zuweisenden Ärzten ist uns besonders wichtig.

Am Klinikum Dachau, einem Krankenhaus der überregionalen Schwerpunktversorgung, steht eine leistungsfähige onkologische Chirugie und Thoraxchirugie, ein onkologisches HNO-Zentrum sowie eine moderne onkologische Gynokologie zur Verfügung. In der hämatoonkologischen Abteilung können durch Kooperation zwischen niedergelassenen und stationären Bereich Patienten mit Tumorerkrankungen nach modernsten Standards behandelt werden. 

Die Radiologie des Klinikums entspricht höchsten Standards - sowohl im Bereich der Diagnostik als auch in der interventionellen radiologischen Therapie.

Die moderne Ausstattung des Klinikums, die ständig verbessert wird, ermöglicht innovative Behandlungsformen, wie HIPEC (Hypertherme intraperitoneale Chemoterapie), RFA (Radiofrequenzablation), TACE (Transarterielle Chemoembolisation) oder FUS (Fokussierte Ultraschallablation).